Steuerberaterhaftung: Darlegungs- und Beweislast des Mandanten; sekundäre Darlegungslast des Steuerberaters

Nimmt ein Mandant seinen Steuerberater wegen unzureichender Beratung in Anspruch, ist er hinsichtlich der Beratungspflicht und deren Verletzung darlegungs- und beweisbelastet. Ohne eine ausdrückliche Beauftragung ist ein Steuerberater nicht zur Erteilung einer umfassenden steuerlichen oder betriebswirtschaftlichen Beratung oder einer rechtlichen Prüfung im Hinblick auf eine vermeintliche Betriebsaufspaltung verpflichtet. Werden im Rahmen der Buchführung Unterlagen ausgehändigt, […]

Benachteiligung wegen des Geschlechts bei Bewerbung einer Mutter mit schulpflichtigem Kind

Das BAG hatte zu entscheiden, ob ein Arbeitgeber, der im Lebenslauf einer Bewerberin neben der Textzeile „Verheiratet, ein Kind“ handschriftlich vermerkt „7 Jahre alt!“ und die sich dann ergebende Wortfolge „ein Kind, 7 Jahre alt!“ durchgängig unterstreicht, eine Diskriminierung wegen des weiblichen Geschlechts begeht. (BAG 18.09.2014 – 8 AZR 753/13)