Mandantenrundschreiben – Die Insolvenz des Gewerberaummieters

Die Insolvenz des Mieters kündigt sich in der Regel für den Vermieter an. Meist erfolgten Mietzahlungen in der Vergangenheit bereits schleppend bzw. nicht oder nicht vollständig. Wird dann Insolvenzantrag gestellt bzw. die Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das vermögen des Mieters beantragt, stellt sich für den Vermieter nicht nur die Frage, wie er seine rückständigen Mietzinsforderungen durchsetzen kann, sondern vor allem auch, ob der Mietvertrag z.B. aufgrund eines außerordentlichen Kündigungsrechts beendet werden kann.

Erfahren Sie mehr hierzu in unserem aktuellen Mandantenrundschreiben: Infobrief-Die Insolvenz des Gewerberaummieters